Cybermobbing - Workshop der KiJA Steiermark
22.+23.05.2022

 

zum Buch „Geil, das peinliche Foto stellen wir online!“ geschrieben von Florian Buschendorff 

Die 4ab beschäftigte sich im Rahmen eines Workshops der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJa) mit dem Thema „Cybermobbing“. An zwei Vormittagen besuchten uns KinderrechtsbotschafterInnen und präsentierten uns die UN-Kinderrechtskonvention. Dabei wurde besonders auf das „Recht auf Meinungsäußerung und Beteiligung" eingegangen. Außerdem wurde besonderes Augenmerk auf das Identifizieren von Fake News gelegt. Hier lernten die SchülerInnen die Profi-Werkzeuge der FakeHunters kennen. Dadurch konnten sie mühelos Fake News von seriöser Berichterstattung unterscheiden. 

Im zweiten Teil des Workshops wurde das Thema „Cybermobbing und Meinungsäußerung“ mit dem Jugendroman von Florian Buschendorff „Geil, das peinliche Foto stellen wir online!“ verknüpft. In der gemeinsamen Diskussion und in verschiedenen Aktivitäten entstanden neue Sichtweisen und das eigene Verhalten wurde reflektiert. 

Vielen Dank an die beiden ReferentInnen der KiJa Steiermark, die uns an den beiden Vormittagen begleiteten und die Öffentliche Bibliothek St. Veit am Vogau, die uns den Workshop ermöglichte. 


Prof. Mag. Regina Kern
Prof. Mag. Linda Ranegger

Wienwoche der 4. Klassen
09.05.2022 - 14.05.2022

Der Bericht der 4b Klasse folgt direkt hier im Anschluss. Die 4a Klasse hat einen eigenen Blog erstellt, der unter diesem Link zu finden ist: https://mureck4a.blogspot.com/2022/05/klasse-in-wien-tag.html.

Bericht der 4b Klasse
Von 9. – 13. Mai waren wir, die 4b Klasse der Mittelschule Mureck im Jugendgästehaus Brigittenau in Wien. 

Nach der Ankunft am Montag und der Zimmereinteilung gab es erst mal ein Mittagessen und danach ging es auch schon ins Naturhistorische Museum. Anschließend waren wir noch im Büro der Tierzucht und nach dem Abendessen war nur mehr Entspannung angesagt. 

Am Dienstag ging es vormittags in die Innenstadt zu einer Stephansplatzralley und der Besichtigung des Stephansdoms. Danach gab es eine freie Zeit in der Kärntnerstraße. Nachmittags besuchten wir das Planetarium und den langersehnten Prater. Abends gab es noch einen kleinen Spaziergang in der näheren Umgebung unserer Unterkunft.

Mittwochs genossen wir die Busrundfahrt quer durch Wien und den Botanischen Garten. Abends ging es wieder in die Innenstadt zu Time Travel, was uns hellauf begeisterte. Nach dem Abendessen gab es noch einen netten Spaziergang entlang der Donau.

Am Donnerstag bekamen wir Einblicke ins Technische Museum und zur Mittagszeit machten wir die Mariahilferstraße unsicher. Am Nachmittag ging es dann zum Schloß Schönbrunn, wo wir auf den Spuren der Habsburger wandelten. Anschließend besuchten wir noch den Tierpark, der sich von seiner schönsten Seite zeigte.

 

Den Abschluss am Freitag bildete das Heeresgeschichtliche Museum und nach dem Mittagessen in der Unterkunft fuhren wir wieder Richtung Heimat, wo wir zwar müde, aber mit vielen neuen Eindrücken und neu geschlossenen Freundschaften, ankamen. 

Es war wirklich eine tolle Woche mit tollem Programm, wunderschönem Wetter und guter Stimmung in der LehrerInnen und SchülerInnen noch mehr zusammenrückten. 

 

Dipl. Päd Barbara Hirner

(BegleitlehrerInnen: Barbara Hirner, Julian Jauk und Madeleine Wutte

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Steirischer Frühjahrsputz
11.05.2022

Auch in diesem Frühjahr machten sich unsere Schülerinnen und Schüler wieder auf den Weg um Mureck noch ein bisschen schöner zu machen. Die 1. und 2. Klassen sammelten im Rahmen des Steirischen Frühjahrsputzes dabei mit großen Müllsäcken und noch größerer Begeisterung liegengebliebenen Müll aus den Auen und der umliegenden Gegend. Umweltschutz in Verbindung mit Bewegung an der frischen Luft: eine super Kombination!


Prof. Mag. Mag. (FH) Angelika Pratl

AIDS Workshop der 4. Klassen
05.05.2022

Am 05.05.2022 fand in den 4. Klassen ein AIDS-Workshop von der AIDS-Hilfe Steiermark statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihr Wissen vertiefen und erhielten durch die Referentin Dr. Flora Hutz wertvolle Informationen über die möglichen Übertragungswege des HI-Virus sowie über Schutzmöglichkeiten vor einer Infektion. 

Dipl. Päd. Romana Herbst-Fischer 

Kochen mit Wildkräutern
08.04.2022

Projekt der 3a mit Seminarbäuerin Anabel Maller und Ortsbäuerin Claudia Knopf

Lange schon haben sich die Mädchen und Burschen auf diesen Tag gefreut. Bei schönem Wetter spazierten wir in die Au und lernten dabei verschiedene Wildkräuter kennen.  Bärlauch, Giersch, Brennesseln, Taubnessel, Gundelrebe, Löwenzahn, Lungenkraut und Veilchen wurden mit großer Begeisterung gesammelt und bestimmt. Anschließend kochten wir gemeinsam ein köstliches Menü. „Wildkräutersuppe, Blütenbutter mit Blütenweckerln, Gierschlimonade, Wildkräutersalat, Wildkräuterpizza und die Gebackene Wiese“ 

Mit großem Appetit wurden die Schmankerl gegessen. An diesen lustigen und erlebnisreichen Projekttag werden wir uns sicherlich noch lange erinnern. 

Dipl. Päd. Anna Schuster 

Lesekönig*in des Monats

Unter den fleißigsten Leserinnen und Lesern der MS Mureck werden jeden letzten Freitag im Monat die Lesekönig*innen gekürt. Als Preis wartet ein riesiger Bücherstapel zum Stöbern. Von dort dürfen sich die Siegerinnen und Sieger ein Buch für Zuhause aussuchen.

Lesekönig*innen Schuljahr 2021/2022


April 2022: Sarah Sorko und Lea Trummer (3a Klasse)
März 2022: David Leber und Selin Kraner (3a Klasse)
Februar 2022: Lea Trummer (3a Klasse) 

Jänner 2022: Annalena Neubauer und Larissa Pucher (2a Klasse) 

Dezember 2021: David Leber (3a Klasse) und Theresa Schuldes (2a Klasse 

November 2021: Annalena Neubauer und Theresa Schuldes (2a Klasse) 

Oktober 2021: Annalena Neubauer (2a Klasse)

Wir gratulieren allen  besonders herzlich und hoffen, sie haben eine große Freude mit dem gewählten Lesestoff!

Prof. Mag. Regina Kern

Gewinnerprojekt "Holzi" der 2b Klasse

Hauptpreis - Ideenwettbewerb/Steirischer Frühjahrsputz

Die 2B-Klasse der Mittelschule Mureck wurde mit dem Hauptpreis eines Ideenwettbewerbs ausgezeichnet. Die Aufgabe, einen Abfallbehälter zu entwerfen, wurde von den Schülerinnen und Schülern in einer ausgesprochen kreativ-innovativen Art und Weise gelöst. Belohnt werden die „jungen Techniker“ mit einem Jahresvorrat an Schokolade der Firma Zotter, außerdem wird der von den Kindern entworfene Abfallsammelbehälter „Holzi“ gebaut. Der Preis wurde im neu errichteten Ressourcenpark St. Johann im Saggautal entgegengenommen, umgesetzt werden die Pläne der Kinder vom Abfallwirtschaftsverband Radkersburg. Der Prototyp von „Holzi“ wird einen Platz in Mureck finden.


Dir. Manuela Berghold BEd 

Beitrag beim Ö3 Weihnachtswunder der 4a
20.12.2021

Wir überlegten uns einen Swag zum Ö3 Christmaswunder und rhymten den Song "Der letzte Schnee" von Seiler u Speer in Jugendsprache um! Fette Props gingen ans Ö3 -Team in die Wunschhütte und wir husselten eine kleine Spende an den LID-Soforthilfefonds - sheesh! Happy X-Mas wünschen die SchülerInnen der 4a!


Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse

Zur Chronik

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Tag des Gymnasiums
12.11.2021

Christina Prietl, 4a: 
Am Freitag, den 12. November 2021, besuchte die 3a, 4a und 4b das Bundesoberstufenrealgymnasium in Bad Radkersburg. Als wir mit dem Bus in Bad Radkersburg ankamen, wurden wir von Mag. Hannes Schuster, dem Schuldirektor, herzlich willkommen geheißen. Er sprach ein paar Worte über die Schule und übergab dann SchülerInnen das Wort. Jeweils zwei Schüler oder Schülerinnen führten eine Klasse durch die Schule. Wir gingen von einem Raum zum anderen. In den jeweiligen Räumen warteten ein Lehrer/eine Lehrerin und ein paar SchülerInnen auf uns. In jedem Raum wurden uns unterschiedliche Fächer erklärt und wie der Unterricht dort aussieht. In manchen Räumen wurde uns auch ein Zweig gezeigt den man später, wenn man in die Schule geht, wählen kann bzw. muss. Als man uns im Musikraum einen Einblick in den Musikunterricht gab, sang und spielte uns die Schulband zwei Lieder vor. Wir waren alle fasziniert und klatschten zu den gewaltigen und schönen Stimmen. Das Borg Bad Radkersburg hat sich sehr gut präsentiert, finden wir Kinder. Tolle Schule, vielleicht wird der eine oder andere diese Schule wählen, um die Matura zu machen.


Sina El Bahi-Reisacher, 3a:
Am Freitag, den 12.11., war es endlich so weit. 

Meine Klasse und ich durften am „Tag des Gymnasiums“ im Borg Bad Radkersburg teilnehmen. 

Unser Bus startete pünktlich um 08:15 Uhr. Gleich nach unserer Ankunft wurden wir vom Direktor freundlich begrüßt und empfangen. Anschließend führten uns zwei Schülerinnen der 7. Klasse, Lara und Bianca, in den Biologiesaal. 

Dort durften wir zusehen, wie ein Schüler ein Schweine- und Hühnerherz sezierte. Dies war besonders spannend und aufregend für mich. 

Gleich danach erhielten wir ausführliche Informationen über die Schule und Ausbildung. 

Da „Tag des Apfels“ war, bekamen wir alle einen Apfel geschenkt. 

Wir freuten uns sehr darüber und verspeisten ihn gleich.

Im Anschluss erhielten wir eine Kostprobe des Schulchors und durften noch das YouTube Video von ihnen ansehen. Danach ging es weiter in den Spanischunterricht und gleich darauf durften wir an einer Sportstunde teilnehmen. Das Spikeballspielen machte uns großen Spaß.

In der Physikstunde durften wir uns dann noch mehrere Experimente ansehen. 

Nach der Verabschiedung traten wir pünktlich die Heimreise an. 

Ein aufregender und vor allem schöner Ausflug ging zu Ende.


Orientierungstage der 1a und 1b Klasse
19.10. - 22.10.2021

In der Woche vom 19. bis 22.10. fuhren die SchülerInnen der 1. Klassen der MS-Mureck im
Rahmen der Orientierungstage nach Wernberg (Kärnten). Übernachtet wurde im historischen
Gemäuer des örtlichen Klosters. Dort gab es für die SchülerInnen geheimnisvolle Gänge und
interessante Plätze zu entdecken. Viele gemeinschaftliche Aktivitäten wie Kooperationsspiele,
eine Wanderung sowie ein Ausflug zum Affenberg sorgten für Spaß und stärkten das
Gemeinschaftsgefühl. Diese spannenden vier Tage in Kärnten werden wohl allen noch lange in
Erinnerung bleiben.


Prof. MMag. Alexandra Fink


Berufspraktische Tage der 4. Klassen
20.10. - 22.10.2021

Die Mädchen und Burschen der 4a und 4b konnten in viele regionale Betriebe hinein schnuppern und praktische Berufserfahrung sammeln. Die Palette war breit gestreut: Vom KFZ-Betrieb über die Apotheke bis hin zur Arbeit in 4* Hotels reichte das „Schnupperangebot“. Diese Erfahrungen werden sie auch im Fach „Berufsorientierung“ in Form von Referaten nachbereiten in denen sie von ihren Eindrücken erzählen können. 

 

Ganz großer Dank geht an die vielen Betriebe, die unsere Schülerinnen und Schüler so nett betreut haben. 


Dipl. Päd. Erwin Wolf

Besuch der BBO-Messe der 4. Klassen und der PTS in Feldbach
08.10.2021

Mit großer Begeisterung besuchten unsere SchülerInnen der 4. Klassen und der PTS die Berufsorientierungsmesse in Feldbach. Verschiedenste weiterführende Schulen und Firmen des Bezirks gaben Einblicke in ihren Schul- bzw. Arbeitsalltag. Auch kleinere Aufgaben des jeweiligen Berufszweigs durften  durchgeführt werden. Die Veranstaltung fand bei unseren SchülerInnen großen Anklang und vollgepackt mit diversen Informationsmaterialien ging es dann wieder zurück in die Schule.


Dipl. Päd. Barbara Hirner

Aktivtag in Gamlitz
01.10.2021

Früh aufstehen hieß es am Freitag, 01. Oktober 2021. Denn die ersten und zweiten Klassen der Mittelschule Mureck machten sich schon um 07 Uhr in der Früh mit dem Zug auf den Weg nach Ehrenhausen, um anschließend einen aktiven Vormittag im Motorikpark in Gamlitz zu verbringen. Auf dem Weg dorthin durften die schwindelfreien Schülerinnen und Schüler außerdem noch einen Abstecher auf den Wasserturm - die Aussichtswarte im Ort - machen. Bei bestem Wetter tobten sich die Jugendlichen an den unterschiedlichen Stationen im größten Motorikpark Europas aus. Ein äußerst gelungener Tag zum Kennenlernen und Ausprobieren für alle! 

Prof. Mag. Regina Kern